ARBOS ARBOS

im Wiener Theater "Spielraum" und im Urbanen Raum Wien
in den österreichischen Bundesländern Niederösterreich,
Kärnten und Salzburg

VISUAL 21 besteht aus folgenden Teilen:

VISUAL 21 ist das VISUAL-SYMPOSIONmit Symposion und Workshops sowie Führungen zu den Themen Gehörlosigkeit und Taubblindheit im Haus-, Hof- und Staatsarchiv am Minoritenplatz in Wien und dem Österreichischen Staatsarchiv in Erdberg in Wien sowie einer Ausstellung über die taubblinde Schriftstellerin, Menschenrechtsaktivistin und Pazifistin Helen Keller und ihre Friedensarbeit sowie ihre Arbeit für die Gleichberechtigung der Taubblinden.

VISUAL 21 ist das VISUAL-THEATER-FESTIVAL mit 9 Vorstellungen

gespielt von professionellen gehörlosen und hörenden Künstlerinnen und Künstlern von Theatern aus 4 Ländern (USA, Lettland, Russland, Österreich). Zu den Festivalinszenierungen zählen "Light and Darkness / Licht und Dunkel" Visuelles Theater mit dem dramatischen Gedicht der taubblinden Laura Bridgman (Uraufführung), "Verweigert den Krieg!" von Helen Keller und Wilhelm Jerusalem, die Minidramen mit Jolanta Znotina, Liva Kolmane, Markus Pol, Rita Hatzmann, Markus Rupert und Werner Mössler, „Talking Gloves - Sprechende Handschuhe“ Visuelles Theater nach Bildern von Albin Egger-Lienz und Gedichten von August Stramm, "One Word - One Moment - Visual Music / Ein Wort - Ein Moment - Visuelle Musik" ein Abend des Quest Visual Theatre mit Mervin Primeaux, "Pfiff . Pfaff . Pfuff ." ein Opernabend als Visuelles Musiktheater nach Szenen von Daniil Charms mit Musik von Alexander Radvilovich und Werner Raditschnig mit dem ARBOS-Ensemble, Werner Mössler, Markus Rupert und Markus Pol, das Theater-Tryptichon "Helden des Friedens - Gandhi und andere" von Martha Steinitz, „Die Matrosen von Cattaro - Empörung - Morgendämmerung" von Friedrich Wolf und "Ostpolzug - Die Alexanderschlacht" von Arnolt Bronnen. Weiters werden gespielt die Visuellen Musiktheatervorstellungen "Johnny Got His Gun" nach Dalton Trumbos gleichnamigen Roman und "Sturmangriff - Niemals Helden" nach August Stramm sowie die neue internationale Visuelle Theaterproduktion des US-amerikanischen Regisseurs Tim McCarty..

VISUAL 21 ist das VISUAL-KINDER-THEATER-FESTIVAL
mit 7 Vorstellungen

gespielt von gehörlosen, hörenden und taubblinden Kindern und Jugendlichen für gehörlose, hörende und taubblinde Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Gespielt werden die beiden Szenen "Der Gehörlose" und "Der Blinde" nach Gedichten von Henry Beissel und Bildern von Werner Berg (Uraufführung), die Szene mit Musik "M.a.r.s.c.h." (Uraufführung), "Zmaga in zgaga, mir in pir / Krieg und Sieg, Friede und Liebe / Guerra e vittoria, pace e amore" Gedicht von Fabjan Hafner als Visuelles Theater umgesetzt in vier Sprachen, Österreichische Gebärdensprache, Slowenische, Italienische und Deutsche Sprache sowie drei visuelle Taubblindentheaterstücke, "Die vier Jahreszeiten", "Die fünf Sinne" und "Die fünf Temperamente" (Uraufführung) mit Hörenden und Taubblinden.

In WIEN finden dann die Vorstellungen vom 23.Mai bis 29.Mai 2020 im WIENER THEATER „SPIELRAUM“ im Zentrum von Wien im 7. Bezirk in der Kaiserstraße 46 statt.

     Bis zum 29.Mai 2020 wird auch im Urbanen Raum von Wien gespielt und bis zum 20.Juni 2020 auch in den Bundesländern Niederösterreich, Kärnten und Salzburg.
Zum Festival-Thema "No Obstacles! - Hindernisfrei!“ wird es vom 26.Mai 2020 bis 28.Mai 2020 jeweils von 12.00 bis 14.00 Uhr in WIEN Workshops und Fuührungen im Haus-, Hof- und Staatsarchiv am Minoritenplatz und im Österreichischen Staatsarchiv in Erdberg geben.

    Täglich gibt es ab 18.00 Uhr im WIENER THEATER „SPIELRAUM“ ein eigenes Filmprogramm und die Ausstellungen "Die 5 Sinne" (die einsinnige Laura Bridgman, die zweisinnige Marie Heurtin, die dreisinnige Helen Keller, die viersinnige blinde Mary Ann Moore und die Gehörlosenpädagogin Sarah Harvey Porter) mit Objekten und Bildern von Burgis Paier, „Die Pazifistin Helen Keller“ kuratiert von Herbert Gantschacher bei freiem Eintritt.

     Täglich um 19.30 Uhr gibt es eine Einführung zur Vorstellung in Österreichischer Gebärdensprache, International Signs, Deutscher, Russischer und Englischer Sprache im Foyer vom THEATER „SPIELRAUM“ bei freiem Eintritt. Am 23.Mai 2020 findet dann ab 11.00 Uhr die 21. Europäische Gehörlosentheaterkonferenz statt. Wien hat sich zu einer Hauptstadt des Visuellen Theaters und Gehörlosenheaters entwickelt.
Zu den Theaterprojekten gibt es auch Sensibilisierungsworkshops zu den Themen "Begreifen - Erriechen - Erschmecken" in der Arbeit mit gehörlosen, taubblinden und mehrfachbehinderten Jugendlichen das Jahr über beginnend im Jänner 2020 bis Dezember 2020. Die Sensibilisierungsworkshops richten sich generationenübergreifend sowohl an taubblinde und gehörlose sowie hörende Jugendliche als auch Erwachsene frei nach Helen Kellers Motto: "Hindernisse sind dazu da, um überwunden zu werden."

  
VISUAL 2020
"No Obstacles! - Hindernisfrei!"   20. Mai - 20. Juni 2020
ALLE TERMINE:

    Mittwoch, 20.Mai 2020, 9.00-13.00 Uhr Symposion im historischen Jugendstilhörsaal der Medizinischen Universität Wien, Spitalgasse 23, u.a. mit dem Orthopäden ao. Univ.Prof. Dr. Gerold Holzer und dem Psychologen Dr. Georg Faberger.
http://www.meduniwien.ac.at/frauenheilkunde/gyn_data/Jugendstilh%
C3%B6rsaal_Wegbeschreibung180416.pdf

     Mittwoch, 20.Mai 2020, 18.00 Uhr Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46, Visuelles Theater mit den Szenen "Sturmangriff - Niemals Helden" nach August Stramm, "Johnny Got His Gun" nach Dalton Trumbo, "Wacht" und "Kriegsgrab" nach August Stramm zur Eröffnung der Ausstellung "Die taubblinde Menschenrechtsaktivistin, Schriftstellerin und Pazifistin Helen Keller" von Herbert Gantschacher. Es spielen der gehörlose Schauspieler Werner Mössler, der Schauspieler und CoDA (Child of Deaf Adult / Kind gehörloser Eltern) Markus Pol, der Schauspieler Markus Pol und der Regisseur Hebert Gantschacher. Die Ausstellung ist bis zum 29.Mai 2020 geöffnet

      Donnerstag, 21.Mai 2019, bis Samstag 23.Mai 2020 jeweils ab 10.00 Uhr Theater SPIELRAUM Wien, Workshops zu den Themen "Begreifen - Erriechen - Erschmecken" und "Gassed - Kriegsinvalid".

      Samstag, 23.Mai 2030, bis Freitag 29.Mai 2020 jeweils ab 10.00 Uhr Vorstellungen im Urbanen Raum Wien (S-Bahnstationen, U-Bahnstationen, Straßenbahnstationen u.a.) als sichtbares und unsichtbares Theater das dramatische Gedicht "Light and Darkness / Licht und Dunkel" der taubblinden Schriftstellerin Laura Bridgman als Visuelles Theater im Öffentlichen Raum.

      Samstag, 23.Mai 2020, 12.00 bis 14.00 Uhr "Europäische Gehörlosentheaterkonferenz XX - Gehörlosentheaternetzwerk Europa"

VISUAL 2020 "No Obstacles! - Hindernisfrei!“"
23.Mai - 29.Mai 2020 Theater SPIELRAUM Wien


Samstag, 23.Mai 2020, 18.00 Uhr Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46, Ausstellungseröffnung "Die 5 Sinne" begreifbare, erriechbare, schmeckbare, sichtbare und hörbare Bilder der bildenden Künstlerin Burgis Paier zu den 5 Sinnen am Beispiel der einsinnigen taubblinden Laura Bridgman, der zweisinnigen taubblinden Marie Heurtin, der dreisinnigen taubblinden Helen Keller, der blinden Mary Anne Moore und Sarah Harvey Porter (sie brachte die Musik in die Gehörlosenbildung). Die Ausstellung ist bis zum 29.Mai 2020 geöffnet.

      Samstag, 23.Mai 2020, 18.00 Uhr Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46, Eröffnung des VISUAL-Filmfestivals mit Filmen zu den taubblinden Laura Brigdman, Marie Heurtin, Helen Keller und dem Philosophen, Reformpädagogen und Pazifisten Wilhelm Jerusalem. Das VISUAL-Filmfestival läuft bis zum 29.Mai 2020.

      Samstag, 23.Mai 2030, 19.00 Uhr Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46, Eröffnung der VISUAL-Visuelle Theaterbibliothek mit Beiträgen von der Gebärdensprachdolmetscherin Sabine Zeller, dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler und dem gehörlosen Übersetzer Horst Dittrich. Die VISUAL-Visuelle Theaterbibliothek ist bis zum 29.Mai 2030 geöffnet.

      Samstag 23.Mai 2020 bis Freitag 29.Mai 2020, jeweils 19.30 Uhr Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46, bilinguale Einführungen zu den Abendvorstellungen in Gebärdensprache und Lautsprache.

VISUAL-FESTIVAL ABENDVORSTELLUNGEN
vom 23.Mai 2020 bis 29.Mai 2020, Beginn jeweils 20.00 Uhr
Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46

      Samstag 23.Mai 2020 "Verweigert den Krieg!" Ein Stück visuelles Theater von Helen Keller und Wilhelm Jerusalem mit dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler als Wilhelm Jerusalem und der hörenden Schauspielerin Rita Hatzmann als taubblinde Helen Keller.

      Sonntag 24.Mai 2020 "Verweigert den Krieg!" Ein Stück visuelles Theater von Helen Keller und Wilhelm Jerusalem mit dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler als Wilhelm Jerusalem und der hörenden Schauspielerin Rita Hatzmann als taubblinde Helen Keller.

      Montag 25.Mai 2020 "Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" nach Bildern und Gedichten von Albin Egger-Lienz mit Studierenden, Schülerinnen und Schüler der NMS Klagenfurt-Wölfnitz und des Gymnasium Kingisepp (Russland) in der Inszenierung des gehörlosen Schauspielers Werner Mössler und des Regisseurs Herbert Gantschacher.

      Dienstag 26.Mai 2020 QUEST VISUAL THEATRE (USA) "One Word - One Moment - Visual Music" eine Vorstellung mit visueller Musik und visuellem Theater mit Mervin Primeaux,

      Mittwoch 27.Mai 2020 "Minidramen" mit Vorstellungen von Jolanta Znotina und Liva Kolmane aus Lettland, Mervin Primeaux aus den USA, Rita Hatzmann, Werner Mössler, Markus Pol und Markus Rupert aus Österreich.

      Donnerstag 28.Mai 2020 "Pfiff . Pfaff . Pfuff ." ein Opernabend als Visuelles Musiktheater nach Szenen von Daniil Charms mit Musik von Alexander Radvilovich und Werner Raditschnig mit dem ARBOS-Ensemble, Werner Mössler, Markus Rupert und Markus Pol aus Österreich und Russland.

      Freitag 29.Mai 2020 Die neue internationale Visuelle Theaterproduktion des US-amerikanischen Regisseurs Tim McCarty.

VISUAL-FESTIVAL 2019 FÜR KINDER & JUGENDLICHE
vom 3.Juni bis 7.Juni 2019 Beginn jeweils 10.00 Uhr
Theater SPIELRAUM Wien, Kaiserstraße 46

   
  Montag 25.Mai 2020 "M.a.r.s.c.h." (Uraufführung) Visuelles Theater mit gehörlosen, hörgeschädigten und mehrfachbehinderten Schülerinnen und Schülern des BIG Wien, dem Schauspieler Markus Rupert und dem Schlagwerker Adi Schober (Bilinguale Inszenierung in Österreichischer Gebärdensprache und Deutsch).

      Montag 25.Mai 2020 "Zmaga in zgaga, mir in pir / Krieg und Sieg, Friede und Liebe / Guerra e vittoria, pace e amore" Gedicht von Fabjan Hafner als Visuelles Theater umgesetzt in vier Sprachen, Österreichische Gebärdensprache, Slowenische, Italienische und Deutsche Sprache mit Schülerinnen und Schülern der NMS Klagenfurt-Wölfnitz.

      Montag 25.Mai 2020 "Der Gehörlose" Visuelles Theater nach dem gleichnamigen Bild von Werner Berg und dem Gedicht von Henry Beissel mit Schülerinnen und Schülern der NMS Klagenfurt-Wölfnitz.

      Montag 25.Mai 2020 "Der Blinde" Visuelles Theater nach dem gleichnamigen Bild von Werner Berg und dem Gedicht von Henry Beissel mit Schülerinnen und Schülern der NMS Klagenfurt-Wölfnitz.

      Dienstag 26.Mai 2020 "Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" nach Bildern und Gedichten von Albin Egger-Lienz mit Studierenden der HLMW9 Wien, Schülerinnen und Schüler der NMS Klagenfurt-Wölfnitz und des Gymnasium Kingisepp (Russland) in der Inszenierung des gehörlosen Schauspielers Werner Mössler und des Regisseurs Herbert Gantschacher (Bilinguale Inszenierung).

      Mittwoch 27.Mai 2020 "Die 4 Jahreszeiten" ein Taubblindentheaterstück von Herbert Gantschacher für den taubblinden Florian Pichler. Wie fühlt sich der Winter an? Wie riecht der Frühling? Wie begreift man
den Sommer? Wie schmeckt der Herbst? Der Schauspieler Markus Pol (er ist ein CoDA, also Kind gehörloser Eltern und ausgebildeter Experte zur Kommunikation mit Taubblinden mit taktilen Gebärden und dem Lorm-Alphabet) spielt dieses Stück Theater mit dem taubblinden Jugendlichen Florian Pichler begleitet von Markus Rupert mit fühlbarer Musik von Adi Schober.

      Donnerstag 28.Mai 2020 "Die 5 Sinne" ein taubblinden Theaterstück von Herbert Gantschacher inszeniert als Stationentheater mit dem taubblinden Florian Pichler im Zentrum, in Szene gesetzt als Stationentheater zu den 5 Sinnen angelehnt an die einsinnige taubblinde Laura Bridgman, die zweisinnige taubblinde Marie Heurtin, die dreisinnige taubblinde Helen Keller, die blinde Mary Ann Moore und die Gehörlosenpädagogin Sarah Harvey Porter. Sinnliches Theater in 5 Stationen mit Florian Pichler, Rita Hatzmann, Markus Pol und Markus Rupert.

      Freitag 29.Mai 2020 "Die 5 Termperamente" ein Taubblindentheaterstück von Herbert Gantschacher für den taubblinden Florian Pichler mit dem Schauspieler Markus Pol (er ist ein CoDA, also Kind gehörloser Eltern und ausgebildeter Experte zur Kommunikation mit Taubblinden mit taktilen Gebärden und dem Lorm-Alphabet) dem Schauspieler Markus Rupert und dem Musiker Adi Schober.

Achtung! Die Anmeldung zum VISUAL-KINDER-UND-JUGEND-FESTIVAL ist obligatorisch per E-Mail unter arbos.deaftheatre@arbos.at.

 

FÜHRUNGEN UND WORKSHOPS ZUR GEHÖRLOSENBILDUNG IM HAUS-, HOF- UND STAATSARCHIV AM MINORITENPLATZ, ZUR GEHÖRLOSEN- UND TAUBBLINDENBILDUNG IM ÖSTERREICHISCHEN STAATSARCHIV IN ERDBERG, ZUR GEHÖRLOSENBILDUNG IN DER ÖSTERREICHISCHEN NATIONALBIBLIOTHEK AM JOSEFPLATZ SOWIE SPUREN ZUM KÜNSTLERISCHEN SCHAFFEN VON ALBIN EGGER-LIENZ IM HEERESGESCHICHTLICHEN MUSEUM SOWIE FÜHRUNGEN DURCH DAS GEHÖRLOSE UND TAUBBLINDE WIEN!
25.Mai bis 28.Mai 2020:

VISUAL-THEATER-FESTIVAL IN DEN ÖSTERREICHISCHEN BUNDESLÄNDERN: NIEDERÖSTERREICH, KÄRNTEN UND SALZBURGL 20.Mai bis 20. Juni 2020

Die seit Jahren erfolgreichen Bundesvorstellungen führt das Festival 2020 in Niederösterreich nach Grafenegg-Etsdorf und Grafenegg-Haitzendorf, in Kärnten nach Klagenfurt und im Land Salzburg in die Stadt Salzburg mit gehörlosen und hörenden Künstlerinnen und Künstlerm aus den USA und Österreich.

      Montag, 25.Mai 2020, 9.00 Uhr Aula der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz
QUEST VISUAL THEATRE (USA) "One Word - One Moment - Visual Music" eine Vorstellung mit visueller Musik und visuellem Theater mit Mervin Primeaux.

      Dienstag, 4.Juni 2019, 8.00 Uhr Aula der VS Grafenegg-Etsdorf und 10.00 Uhr, Aula der VS Grafenegg-Haitzendorf
QUEST VISUAL THEATRE (USA) "One Word - One Moment - Visual Music" eine Vorstellung mit visueller Musik und visuellem Theater mit Mervin Primeaux

      Freitag, 19.Juni 2020, 19.30 Uhr, Toihaus, Franz-Josef-Straße 4, Salzburg
Das Theater-Tryptichon "Helden des Friedens - Gandhi und andere" von Martha Steinitz, „Die Matrosen von Cattaro - Empörung - Morgendämmerung" von Friedrich Wolf und "Ostpolzug - Die Alexanderschlacht" von Arnolt Bronnen und den Visuellen Musiktheatervorstellungen "Johnny Got His Gun" nach Dalton Trumbos gleichnamigen Roman und "Sturmangriff - Niemals Helden" nach August Stramm, mit dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler, dem CoDA (Child of Deaf Adult / Kind gehörloser Eltern Markus Pol, Rita Hatzmann und Markus Rupert.

      Samstag, 20.Juni 2020, 19.30 Uhr, Toihaus, Franz-Josef-Straße 4, Salzburg
Das Theater-Tryptichon "Helden des Friedens - Gandhi und andere" von Martha Steinitz, „Die Matrosen von Cattaro - Empörung - Morgendämmerung" von Friedrich Wolf und "Ostpolzug - Die Alexanderschlacht" von Arnolt Bronnen und den Visuellen Musiktheatervorstellungen "Johnny Got His Gun" nach Dalton Trumbos gleichnamigen Roman und "Sturmangriff - Niemals Helden" nach August Stramm, mit dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler, dem CoDA (Child of Deaf Adult / Kind gehörloser Eltern Markus Pol, Rita Hatzmann und Markus Rupert.

 

KARTEN UND INFORMATION:

Kartenpreise THEATER SPIELRAUM: 10,- € (ermäßigter Preis für Senioren, Gehörlose, Studierende und Klubkartenbesitzer) 15,- € (Vollpreis), 5,-€ Kinderkarte bis 15 Jahren) und der Festivalpass um 60,- € für alle Vorstellungen.

Kartenreservierungen beim THEATER SPIELRAUM Telefon: 01-713 04 60 60 und
E-Mail: office@theaterspielraum.at & auf der Homepage: theaterspielraum.at/karten.html

und DIREKT bei ARBOS per SMS und Telefon unter 0664-7936915 und 0664-3229563.
Die Informationen und Karten zum VISUAL-THEATERFESTIVAL FÜR KINDER UND JUGENDLICHE gibt es unter arbos.deaftheatre@arbos.at und per SMS und Telefon unter 0664-3229563.

Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es per E-Mail unter arbos.deaftheatre@arbos.at und per SMS und Telefon unter 0664-3229563.
Homepages: www.arbos.at und www.theaterspielraum.at


oben